Münchener Anwaltverein

Ablaufdiagramm zur Terminabfrage

in den Beratungsstellen in Fällen des Münchner Modells (beschleunigtes Verfahren)

Gültig ab dem 14.1.2008

  • FG-Antrag mit Verfahren nach Münchner Modell geht bei der BSA ein.
  • Terminabfrage bei Beratungsstellen (umgehend):
  • BSA schickt eine e-mail an folgende Beratungsstellen:
    • regionale EB
    • Ehe-Familien- & Lebensberatungsstellen
    • Trennungs- & Scheidungsberatungsstellen

    mit ausgefülltemVordruck als Anlage mit der Bitte um Terminangebote.

  • Beratungsstelle schickt Antwortmail an BSA mit Terminvorschlägen (wenn sie keinen Termin hat schickt sie keine mail, eine Nachfrage durch die BSA ist nicht notwendig!)
  • BSA nimmt die Terminangebote der Beratungsstellen (z.B. Ausdruck der Mail reicht) mit zum Anhörungstermin
  • Die Eltern erhalten die Terminangebote im Anhörungstermin. Sollten mehrere Terminangebote vorliegen sollte BSA Eltern bezüglich der unterschiedlichen Beratungsstellen beraten.Wichtig ist der Hinweise an die Eltern, dass sie einen Termin selbstständig bestätigen müssen. Alle Termine, die von den Eltern nicht bis zum Ablauf des Folgetages, bzw. desnächstes Werktages nach dem Anhörungstermin bestätigt wurden verfallen automatisch.
  • Sollte ein Termin von den Eltern bestätigt werden, die Eltern aber zum Termin nicht erscheinen, meldet die Beratungsstelle dies an die BSA und den Richter zurück.

 

Stand: 07.12.2009

Zurück zu

Münchner Modell

Leitfaden des Familiengerichts München

Weiter zu

Sonderleitfaden des Familiengerichts München

Verhaltenskodex

Sozialbürgerhäuser

AK-Protokolle   (geschützter Bereich)

Kolumnen

Münchner Modell (Artikel aus der ZKJ 2008)

Ablaufdiagramm zur Terminabfrage

Musterantrag Übertragung des Aufenthaltsbestimmungsrechts